Rückenschmerzen

Fast jeder kennt sie und viele sind häufig mit ihnen konfrontiert: Rückenschmerzen. Dabei haben heute nicht mehr nur die älteren Menschen Probleme mit ihrem Rücken, auch Jüngere und sogar schon Kinder klagen häufiger über „Rücken“. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Rückenschmerzen müssen allerdings kein Schicksal sein: Mittlerweile stehen effektive Therapiemöglichkeiten zur Verfügung, die zur Linderung der Schmerzsymptome und vor allem aber auch zur Behandlung der Schmerz Ursache beitragen können.



Erfolgreiche Behandlung von Rückenschmerzen

Die passende Therapie hängt natürlich stets von der Ursache der Rückenbeschwerden ab. Dabei gibt es neben Medikamenten viele empfehlenswerte Therapieformen, mit denen Rückenschmerzen oft schonend und nebenwirkungsarm behandelt werden können. Ihr Arzt wird Sie bei der Auswahl der richtigen Therapie unterstützen. Eine bewährte Therapieform bei Rückenschmerzen ist die sogenannte TENS (Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation).

Dabei werden Nerven durch sanfte elektrische Impulse angeregt und körpereigene schmerzlindernde Botenstoffe („Glückshormone“) ausgeschüttet. Darüber hinaus trägt eine Kräftigung der Rückenmuskulatur dazu bei, muskulär bedingte Schmerzen zu reduzieren und die Wirbelkörper und Bandscheiben zu entlasten. Wärmetherapie ist ein verlässliches Mittel zur Entspannung von verhärteten Rückenmuskeln und zur Schmerzlinderung. Ergänzend werden zur Behandlung von Rückenproblemen meist auch therapeutische Massagen herangezogen. Bei stressbedingten Rückenschmerzen können zusätzlich Entspannungsmethoden hilfreich sein.


Ursachen von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen haben vielerlei Ursachen. Zu den häufigsten gehören eine falsche Haltung und die einseitige Belastung der Rückenmuskeln. Die Folge sind oftmals Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur, welche mit fortschreitender Dauer wiederum Rückenschmerzen auslösen. Auch die Abnutzung der Bandscheiben, Wirbelkörper und Wirbelgelenke verursachen häufig derartige Probleme. Arthrose (Gelenkverschleiß) und die Verengung des Wirbelkanals (Spinalkanalstenose) können die Rückenmarksnerven reizen und zu anhaltenden Beschwerden führen.

Bei einem Bandscheibenvorfall kann z.B. der „Gel-Kern“ aus der beschädigten Bandscheibe austreten, auf die Rückenmarksnerven drücken und so starke Schmerzen verursachen. Neben körperlichen tragen mitunter auch seelische Ursachen wie z. B. Stress, Überlastung und Depressionen zu Rückenschmerzen bei. Es ist wichtig, dass Sie uns bei Rückenschmerzen stets konsultieren. So können wir feststellen, wo die Auslöser für Ihre Beschwerden liegen.


StimaWELL® Schmerztherapie, Muskelbehandlung & dynamische Tiefenmassagen

Das StimaWELL® System wurde speziell zur Behandlung von Rückenbeschwerden entwickelt. Über die Stimulationsmatte kombiniert es wohltuende Wärme und sanfte Dynamische Tiefenwellen zu einem einzigartigen Gesamtpaket. Dabei kann das StimaWELL® System wahlweise zur Schmerztherapie, zur Kräftigung der Muskulatur und für entspannende Tiefenmassagen genutzt werden. Eine Kombination unterschiedlichster Programme lässt vielfältige Therapiemöglichkeiten zu.


Schmerztherapie

Über eine gezielte Anregung von Nerven und Muskeln durch sanfte Stimulationsimpulse der Dynamischen Tiefenwellen werden Endorphine („Glückshormone“) ausgeschüttet. Diese Botenstoffe sind im menschlichen Körper unter anderem für die Schmerzlinderung zuständig.


Stärkung der Rückenmuskulatur

Die Dynamischen Tiefenwellen des StimaWELL® Systems regen die Muskeln zur Arbeit an, ohne dass diese bewusst angespannt werden müssen. Auf diese Weise können auch PatientInnen mit schmerzbedingten Bewegungseinschränkungen beim Aufbau ihrer Rückenmuskulatur unterstützt werden.


Massagen

Dank der speziellen Stimulationsmatte mit insgesamt 12 Kanälen erleben Sie mit dem StimaWELL® System anregende Tiefenmassagen des Rückens, die von manuellen Massagen kaum zu unterscheiden sind. Neben klassischen Massageeffekten können Sie bei den Dynamischen Tiefenwellen zudem einfach die Seele baumeln lassen und Ihren Stress für einige Momente vergessen.


Wärmetherapie

Die StimaWELL® Stimulationsmatte lässt sich auf bis zu 40 °C erwärmen. Damit ist eine zusätzliche Wärmetherapie möglich, die zur intensiveren Entspannung und Schmerzlinderung beiträgt.


Anwendungsgebiete

  • Akute und chronische Rückenschmerzen
  • Muskelschmerzen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich
  • Schmerzen des Bewegungsapparates
  • Bandscheibenvorfall
  • Ischias

Behandlungsdauer

Bei akuten Beschwerden an 4-5 aufeinander folgenden Tagen. Bei chronischen Beschwerden zunächst 2 x wöchentlich, dann 1 x Woche. 8-10 Behandlungen insgesamt sind empfehlenswert. Eine Behandlung dauert ca. 30 Minuten.


Haben Sie noch Fragen?

Wir beraten Sie gern zur Behandlung mit dem StimaWELL® System und erstellen Ihren individuellen Behandlungsplan. Vereinbaren Sie sich am besten gleich einen Termin. Wir wünschen Ihnen alles Gute und einen starken, gesunden Rücken!


Unser Rücken

Unsere Wirbelsäule ist einzigartig. Ihre besondere Doppel-S-Form ermöglicht uns unter anderem den aufrechten Gang. Außerdem schützt sie das Rückenmark mit seinen Nerven. Die Wirbelsäule besteht aus 24 Wirbeln sowie dem Kreuz- und dem Steißbein. Sie lässt sich in Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule unterteilen.

Zwischen den Wirbelkörpern sitzen die Bandscheiben, die wie Gelkissen mit Flüssigkeit gefüllt sind und für eine bessere Beweglichkeit der Wirbelsäule sorgen. Gleichzeitig dienen sie als „Stoßdämpfer“ und schützen die Wirbelkörper vor Schäden durch Abnutzung und Erschütterungen. Die Wirbelgelenke schließlich verbinden die einzelnen Wirbel miteinander.

Stabilisiert wird die Wirbelsäule durch ein System von Bändern und Muskeln. Sind diese geschwächt, hat das unmittelbare Auswirkungen auf die Belastungsfähigkeit des Rückens. Daher ist eine gut ausgebildete Rückenmuskulatur besonders wichtig zur Vorbeugung von Rückenschmerzen und zur Entlastung der Wirbelsäule.